Dienstag, 25. Oktober 2011

Arabisch lernen

Wer in Dubai Geschäfte machen will, wird sich auf einen Dolmetscher verlassen müssen oder aber selbst Arabisch erlernen müssen.

Arabisch lernen: Fakten zur Sprache

Arabisch ist die Muttersprache von rund 320 Millionen Menschen weltweit und darüber hinaus eine der offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen. Um mit diesen Menschen uneingeschränkt kommunizieren zu können, steigt die Zahl derer, die Arabisch lernen, stetig an. Es ist eine eher exotische Sprache und eine zunehemd wichtige Sprache für Business-Aktivitäten, worin wohl auch ein Grund liegt, dass viele sie erlernen wollen.

Aufgrund ihrer Einzigartigkeit gestaltet sich das Lernen der Sprache nicht so einfach wie zum Beispiel bei den romanischen Sprachen. Neben dem Hocharabischen gibt es in jedem arabischen Land - so auch in Dubai - einen speziellen Dialekt, ähnlich wie in unseren Bundesländern, und die Dialekte unterscheiden sich mitunter sehr stark voneinander, wodurch es zu Verständigungsschwierigkeiten kommen kann. Das Hocharabische jedoch wird von jedem verstanden und auch als Schriftsprache in allen arabischen Ländern gebraucht.

Menschen, die Arabisch lernen, lernen die Sprache des Islams und des Korans was ihnen sehr dabei hilft, diese Religion besser verstehen und einschätzen zu können.

Tipps zum Arabisch lernen:

Wer Arabisch lernen will, muss zuerst das Alphabet beherrschen, welches aus 28 Buchstaben - fast nur Konsonanten - besteht.

Möchte man sich die Sprache im Selbststudium aneignen, sollte man neben Büchern unbedingt über CDs oder anderes Audiomaterial verfügen, um die richtige Aussprache der Wörter zu hören. Die scheint auf den ersten Blick nicht so schwierig, es gibt aber für uns fremde Laute, deren korrekte Aussprache erst gelernt werden muss.

Hat man diese Hürde gemeistert, ist für das Lernen von Vokabeln das Gestalten von Karteikarten empfehlenswert. Auf diese Karten notiert man ganz oben das Wort in arabischen Buchstaben, darunter die Aussprache und ganz unten die Übersetzung. So kann man auch in Bahn, Bus oder Wartezimmern Arabisch lernen und immer und überall üben.

Es gibt aber auch Kurse, in denen man Arabisch lernen kann, beispielsweise in der Volkshochschule oder an Universitäten. Diese Variante ist wahrscheinlich die besonders häufig gewählte, da man immer einen kompetenten Ansprechpartner hat und die eigenen Fähigkeiten von einem Lehrer überprüft werden können.
Das wichtigste aber ist, dass man eine Leidenschaft für Sprache und Kultur braucht, um sie wirklich zu verstehen. Denn nur wenn man eine Sprache wirklich lernen will, lernt man richtig und erfolgreich.

Die arabische Sprache ist für Deutsche insbesondere am Anfang schwer erlernbar, mit der richtigen Übungsliteratur wird es aber leichter sein.

Bücher zum Arabisch lernen.

Ausgewählte Bücher mit einem didaktischen Konzept, dass sich besonders gut zum Erlernen der Arabischen Sprache eignet, sind nachstehend aufgeführt:

Arabisch: Der Standardkurs für Selbstlerner

ASSiMiL Selbstlernkurs für Deutsche: Assimilm Arabisch ohne Mühe: Lehrbuch und mp3-CD

Read more...

Über diese Seite

Deutsche Manager müssen sich in Dubai an eine vollkommen andere (Business-)Kultur gewöhnen. Der Dubai-Business-Knigge hilft bei der Vermeidung von typischen Fettnäpfchen. Mit dem Dubai-Business-Knigge für deutsche Manager können Sie Verhaltensweise von Arabern verstehen, typische Alltagssituationen in Dubai meistern und die Verhandlungen und Geschäftsbeziehungen mit Arabern erfolgreich gestalten.

  © Blogger templates The Professional Template by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP